Kunst und Galerie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

GUTSCHLHOFER Anna

zurück                                                                                                                                                                                                                                                            weiter



Frage an Künstler
Interesse an einem Werk

Vita/Lebenslauf

Die Künstlerin lebt und arbeitet in Rottenmann als Kunsterzieherin. Ausbildung an der Pädagogischen Akademie Graz, sowie in diveresen Kunstforen bei Wolfgang Wiesinger, Peter Mairinger u.a.
Sie ist Malerin aus Leidenschaft nach dem Motto: "Kunst wischt den Staub von der Seele" P.Picasso
Geboren 1955, verheiratet, 3 erwachsene Söhne

Ausstellungen

  • Milleniumsausstellung 99/00

  • Schloßgebäude Rottenmann 2001

  • Burg Stechau-Hungerturm 2004

  • Ennstal Auto Liezen 2006

  • Rathaus Rottenmann 2010

  • Czernikow (Polen) 2000

  • Raiba Wörschach 2002

  • Schloss Gstatt 2003

  • Krakau (Polen) 2003

  • Inernat. Ausstellungen im Kultursaal Liezen

  • Freilassing (D) 2004

  • Burg Strechau 2007

  • Vinothek Fink 2008

  • Unterm Dachstein 2011

  • Hotel Loipersdorf Spa&Conference (Kunst und Galerie)


.....um nur einige zu nennen

Kunstart

Die Malereien sind in Spachteltechnik auf Leinwand ausgeführt. Durch mehrschichtigen Farbauftrag entstehen immer wieder neue Details. Darunterliegendes scheint durch und lässt verdeckte Strukturen erahnen. Im Arbeitsprozess bleibt die endgültige Gestalt offen. Es ist ein Herantasten an Form und Farbe, das letztendlich zur gewollten künstlerischen Gestaltung übergeht. Abstraktionen scheinen in sich zu ruhen und zeichnen die Vorstellung einer Welt, in der Kleinigkeiten keine Rolle spielen.

Statement

"Meine Intension ist es, Licht und Freude ins Leben anderer Menschen zu bringen"

www.angu.at



Interview

  • Wie sind Sie zur Kunst gekommen?

Meine Freude an Farbe und Form war schon als Kind spürbar. Daher entschied ich mich zur Ausbildung als Kunsterzieher für Hauptschulen. Es ist mir ein großes Anliegen, das Kreative im Jugendlichen zu wecken und zu fördern. Und es ist mir ein Vergnügen, selbst künstlerisch tätig zu sein!

  • Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Motive?

Die Natur, der Mensch , mein Lebensumfeld inspirieren mich zur kreativen Auseinandersetzung.

  • Wo entstehen Ihre Kunstwerke?

Ich male gerne in meinem Atelier am Balkon.

  • Wie haben Sie Ihr künstlerisches Handwerk erlernt?

Eine Kunsterzieher-Ausbildung absolvierte ich an der Pädagogischen Hochschule Graz. Anschließend besuchte ich diverse Ausbildungen bei namhaften Künstlern im Riegersburger Malforum, Kunstakademie Ramsau und Bad Reichenhall.

  • Was ist für Sie persönlich das Wichtigste, das jemals jemand über ein Kunstwerk von Ihnen gesagt oder geschrieben hat?

Wirkungsstarke Symbolkraft durch ausgeklügelte Reduktion von Form und Farbe überzeugt. (H.W. Grössinger)

  • Warum machen Sie Kunst?

Kunst ist eine perösnliche Ausdrucksform – Kunst wischt den Staub von der Seele (P.Picasso) – Kunst kommt nicht von Können, sondern von verkünden (W.Wiesinger)

  • Welche Techniken bevorzugen Sie und warum?

Ich arbeite mit Acrylfarben, mit Pinsel aber auch in Spachteltechnik. Immer wieder lege ich Farbschichten drüber, das darunterliegende scheint durch und so entstehen satte, lebendige Flächen.

  • Wie lange brauchen Sie in der Regel für ein Kunstwerk?

Meist male ich längere Zeit an einem Bild, das ich immer wieder betrachte, mir Abstand verschaffe, weiter abstrahiere bis schlussendlich ein für mich zufriedenstellendes Werk entsteht.

  • Gibt es Menschen die Ihre Kunst beeinflusst haben?

Wolfgang Wiesinger und Peter Mairinger sind meine Wegbereiter, danke dafür!

  • Welche Fragen haben wir Ihnen nicht gestellt, die Sie hier gerne beantworten möchten?

Freu mich, einige meiner Malereien bei Kunst und Galerie online präsentieren zu dürfen. Herzlichen Dank!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü